Zahnarzt Dr. René Terlep - Zahnchirurgie in Graz-Andritz

Chirurgische Eingriffe sind immer dann nötig, wenn die Möglichkeiten der konservativen Behandlungen bereits ausgeschöpft wurden. Ist eine Zahnerkrankung komplex oder liegt eine bereits weit fortgeschrittene Entzündung vor, muss eine Operation durchgeführt werden.

Zahnentfernungen und Wurzelspitzenresektionen

Zu den häufigsten Eingriffen zählen Extraktionen, also Zahnentfernungen, meist im Bereich Weisheitszähne sowie Wurzelspitzenresektionen. Beide Fälle erfordern nicht nur chirurgisches Feingefühl, sondern umfassende Erfahrung und fachliches Know-how. Die moderne Ausstattung in der Ordination und die jahrelange klinische Praxis ermöglichen es, unseren Patienten ein Höchstmaß an Sicherheit zu bieten.

Entfernung von Kieferzysten und retinierten Zähnen

Zysten sind Hohlräume in der Knochenstruktur, die mit Flüssigkeit gefüllt sind. Die Ursachen der Entstehung sind vielfältig, Zysten können sowohl genetisch bedingt als auch durch eine Entzündung verursacht sein. Im Bereich des Kiefers sollten Zysten unbedingt entfernt werden, um Komplikationen im Bereich der Zahnnerven, Wurzeln und Nasennebenhöhlen zu vermeiden. Bei diesem Eingriff können Zähne in der Regel durch Wurzelspitzenresektion erhalten bleiben. Nach der Entfernung der Zyste wird der Hohlraum mit Knochenersatzmaterial gefüllt.


Als „retiniert“ bezeichnet man Zähne, die das Zahnfleisch nicht durchbrechen. Die Ursache dieses Problems findet sich meist im Bereich des Kieferknochens. In diesem Fall gibt die individuelle Situation vor, ob die Zähne operativ freigelegt oder entfernt werden.


Zahnarzt Dr. René Terlep - Zahnchirurgie in Graz-Andritz